Graffiti, Murals & mehr.


SPRAY-KÜNSTLER ROXS

Berufsvereinigung für bildende künstler österreichs

RoxS (bürgerlicher Name: Pascal Gruber) ist ein 26 jähriger Spraykünstler aus Österreich.

Sein Metier: die Sprühtechnik. In einem gestisch intuitiven Arbeitsprozess gestaltet er ausdrucksstarke Kunstwerke. Dabei beschränkt er sich nicht nur auf eine einzelne Kunstrichtung, der junge Künstler sprüht abstrakte, konkrete und figurale Werke – deren unterschiedliche Stilmittel auch oft kombiniert werden. Gerne verwendet RoxS kräftige Farben mit denen er es liebt zu experimentieren. Spannende Farbenspiele, die es ihm ermöglichen, Tiefe und Dynamik zu erzeugen.

Eine ganz besondere, selbst angelernte, Sprühtechnik wendet er beim besprühen von Leinwänden an. Dabei werden mehrere verschiedene Farbschichten aufgetragen und daraufhin aufwendig und mit unterschiedlichsten Werkzeugen wieder zum Vorschein gebracht. Dies erfordert einen vorab durchgeplanten und genau überlegten Malprozess, der unter Zeitdruck unausbesserlich durchzuführen ist – da die Acrylfarben aus den Dosen schneller als herkömmliche Farben trocknen und zur Bearbeitung möglichst feucht sein müssen.

Aber auch direkt an der Wand beweist der aufstrebende Künstler sein Können. Durch seine professionelle Herangehensweise und gewissenhafte Umsetzung sprüht er ausdrucksstarke Murals (= aufwendige, große Wandbilder).

Als Ziel setzt er sich bei jedem Bild etwas Eigenes zu kreieren, seinen Style durchzusetzen und sich somit von der Masse abzuheben.

Das Grundwissen der Malerei konnte er im künstlerischen Zweig am BORG Scheibbs, unter Robert Kabas, Viktor Vas und Johann Schrottmair erlernen. Auch bei einem Praktikum im Atelier MostArt, unter der Aufsicht von Christoph Stiegler, bekam er die Möglichkeit Neues zu lernen. Diesmal aber nicht nur malerisch, sondern auch menschlich. Er lernte zu verstehen, was Kunst in Menschen auszulösen vermag, welche antreibende Kraft sie hat und wie sie mit Menschen Eins werden kann. Vertiefendes Wissen zu seiner Sprühtechnik und zum Zeichnen eignete sich der junge Künstler in Eigenregie zu Hause an. Nach viel üben und ausprobieren wurde die Technik immer wieder verfeinert, neues gelernt und entdeckt. Die Kunst nahm immer mehr Platz in seinem Leben ein. Anfang des Jahres 2020 entschied er sich selbstständig als freischaffender Künstler zu arbeiten.

Im Dezember 2016 hat er damit begonnen sich mit dem Künstlerstammtisch in Waidhofen/Ybbs zu vernetzen.

Mitte des Jahres 2017 schaffte er den großen Schritt in die Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreich (kurz BV, Sektion Malerei und Grafik; Landesverband Niederösterreich, Wien und Burgenland). Drei Jahre später gewann der aufstrebende Künstler den ART-Award 2020/21 zum Thema Social Distancing.

Anfang 2018 wurde er Mitglied in der Kunstinitiative Amstetten, kurz KIAM.

Seit 2016 ist RoxS bei etlichen Ausstellungen (Mit-)Aussteller. Präsent war er unter anderem schon auf der Biennale ARTiJA (Serbien), im Schloss Schönbrunn (Wien), Felsenmuseum (Bgld), Alten Schieberkammer (Wien), Stadtgalerie Waidhofen/Ybbs (NÖ), KIAM Galerie Amstetten (NÖ), etc.

Er ist auch im Kunstbuch "Artedition 2020" für Zeitgenössische Kunst im europäischen Raum vertreten. Dieses Buch ist in den Nationalbibliotheken Österreich und Deutschland zu finden. Auch wird es in den nächsten 2 Jahren auf Kunstmessen in Berlin, Monaco, Mailand, Köln, Venedig etc. präsentiert.